Chirurgie 0151 42648110 | Internistik 0178 6933228 | Anästhesie 0176 69116647 | info@vetmed-service.de

Fallbericht Fibrosarkom

Der Kater „Romeo“ zeigte seit ca. einem Jahr eine wachsende Umfangsvermehrung an der linken seitlichen Bauchwand, als er im Kleintierzentrum Kelheim vorgestellt wurde. Inzwischen war der Knoten ungefähr zwetschgengroß geworden. Die zytologische Untersuchung war nicht eindeutig aber ein maligner mesenchymaler Tumor war nicht auszuschließen. Der Besitzerin wurde zur großzügigen Exzision geraten, die nach unauffälligen Thoraxtröntgen und normalen Blutergebnissen kurz darauf durchgeführt wurde.

Es wurden bereits weite Grenzen beim Hautschnitt eingehalten und in der Tiefe Bauchwand mitentfernt und trotzdem kam in der Histopathologie das Ergebnis: „Fibrosarkom, nicht im Vetmed service muenchen FibrosarkomGesunden entnommen!“ Hierauf wurde der Besitzerin zum Kontrast-CT und anschließender Re-OP geraten. Bereits 2 Wochen später zeigte sich im CT bereits ein erneuter Knoten im OP-Bereich und fingerförmige Ausläufer. Der Besitzerin wurde eine sehr vorsichtige Prognose gestellt und zu Bedenken gegeben, dass trotz einer möglichen radikalen OP, ein Rezidiv wahrscheinlich ist. Auch über die zu erwartenden Schmerzen und die lange Rekonvaleszenzzeit mit möglichen Wundheilungsstörungen nach einer solchen Operation mussten wir die Besitzerin aufklären. Da es Romeo so gut ging, entschied sich die Besitzerin trotzdem für die OP, worüber nun alle sehr froh sind. Denn postoperativ waren in der Histopathologie die Ränder im Gesunden, es kam nur zu minimalen Heilungsstörungen und Romeo hat die Zeit der Ruhigstellung unter Verband und Opioden sehr gut überstanden.

Wir haben einen ca. 12x12cm großen Hautschnitt durchgeführt und große Teile der Bauchwand entfernt. Als Ersatz für die Bauchwand haben wir ein Polypropylen-Netz eingesetzt und die Wunde mittels Hautlappenplastik verschlossen. 

Mittlerweile sind fast 4 Monate seit der letzten Operation vergangen und es ist „Fell über die Sache gewachsen“ (Foto oben). Romeo ist lebensfroh, fit und munter und alle Beteiligten sind glücklich, dass die Besitzerin die Entscheidung „pro Re-OP“ gefällt hatte und wir Romeo mit der Operation hoffentlich noch eine lange und schöne Lebenszeit schenken konnten.

 

Fallbericht Fibrosarkom

vetmed service münchen

Dr. Julia Witschel und Veronika Malke GbR
Feldkirchener Str. 1h | 85599 Parsdorf (bei München)

Chirurgie | Julia Witschel
  0151 42648110
  WhatsApp Kontakt  
  witschel@vetmed-service.de

Internistik | Veronika Malke
  0178 6933228
  WhatsApp Kontakt  
  malke@vetmed-service.de 

Anästhesie | Katharina Popp
   0176 69116647
  WhatsApp Kontakt  
  popp@vetmed-service.de 

www.vetmed-service.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.